Freiwillige Feuerwehr Weil am Rhein

Wir freuen uns, dass Sie sich auf unserer Internetseite umschauen. Sie finden hier alle nötigen Informationen rund um unsere Arbeit.

Sirenenalarm - was ist zu tun

Sicherlich haben Sie das Heulen einer Sirene auch schon einmal wahrgenommen. Doch wozu dient die Sirene eigentlich? Welches Verhalten ist im Falle eines Sirenenalarmes wichtig und welche alternativen Informations- und Alarmierungsquellen gibt es? Fangen wir von vorne an.

Geht es entweder um die Frühwarnung eines Ereignisses, bei dem eine großflächige Gefahr für Mensch und Tier oder Eigentum besteht oder eine Notsituation (wie zum Beispiel Naturkatastrophen, Brände) eingetreten ist, so gilt es schnellstmöglich eine große Anzahl der Bevölkerung zu warnen.
In den 1990er Jahren wurden die Sirenen (wie sie schon im Krieg benutzt worden sind) vom Bund nicht mehr unterhalten. Der Bund hat den Kommunen angeboten, diese Sirenen für diese Warnungen von Ereignissen weiterzuführen. 

Die Stadt Weil am Rhein hat dieses Angebot damals angenommen. Derzeit sind 13 Sirenen im Stadtgebiet verteilt. In regelmäßigen Abständen wird die Funktionalität dieser Sirenen überprüft.

Wann werden die Sirenen das nächste Mal überprüft?

Mindestens einmal im Jahr werden die Sirenen geprüft. Der nächste Probealarm für das gesamte Stadtgebiet Weil am Rhein findet am 24.11.2021 um 11 Uhr statt

 

Bedeutung der einzelnen Töne

Die Sirenen geben verschiedene Tonfolgen aus. Jeder Ton hat hierbei eine andere Bedeutung. 

Gefahrenwarnung

Dieser Sirenenton wird bei einer unmittelbaren Gefahr abgespielt. Hören Sie diesen Ton, so besteht eine akute Gefahr. Halten Sie sich zwingend an die unten aufgeführten Maßnahmen.

 

 aufheulton
Tonsignal:
Auf- und abschwellender Ton, Abspielzeit: 1 Minute
 

Entwarnung

Wird dieser Ton abgespielt, wird die aktuell gültige Gefahrenwarnung aufgehoben.

 aufheulton
Tonsignal:
Dauerton, Abspielzeit 1 Minute
 
 

Feueralarm

Dieser Ton wird abgespielt, wenn es zu einem Einsatz der örtlichen Feuerwehr kommt. Er dient dazu, die Feuerwehrangehörigen zu informieren, dass diese das Gerätehaus aufsuchen sollen.
Es gibt Gemeinden, wo dieser Ablauf bis heute Praxis ist. In Weil am Rhein werden die Einsatzkräfte über Meldeempfänger alarmiert. Die Sirenen werden dafür nicht ausgelöst.

 aufheulton
Tonsignal:
Ton, zwei Mal unterbrochen., Abspielzeit 1 Minute
 
 
 
 

Was ist im Gefahrenfall zu tun?

Das Allerwichtigste zuerst: Bewahren Sie Ruhe! 

  • Verlassen Sie öffentliche Räume und begeben Sie sich in geschlossene Räume - idealerweise befinden sich diese Räume in höher gelegenen Etagen.
    Nehmen Sie andere Personen auf, die sich im Freien befinden!
    Schließen Sie dort alle Türen und Fenster. Denken Sie auch daran, Lüftungen und Klimaanlagen auszuschalten.
  • Informieren Sie sich über das aktuelle Ereignis:
    - Schalten Sie das Radio (im Idealfall batteriebetriebene) Radio ein. 
    - Lokale TV Sender berichten ebenfalls über die aktuelle Lage
    - meist erhalten Sie über die Internetseiten der örtlichen Presse Informationen 
    - Sobald die Sirene auslöst schaltet sich die Internetseite der Feuerwehr um. Anstelle des normalen Angebots sind ab dort Informationen zum Ereignis zu finden. Die Adresse lautet https://feuerwehr-weilamrhein.de 
    - Auf dem Internetauftritt der Stadt Weil am Rhein finden Sie ebenfalls Informationen (https://weil-am-rhein.de)

Halten Sie bitte die Notrufnummer frei! Rufen Sie den Notruf nur an, wenn Sie sich persönlich gerade in einer Notsituation befinden. Die Leitstellenmitarbeiter können Ihnen zu den aktuellen Geschehnissen keine Auskünfte geben und Sie blockieren damit für andere die Telefonleitung.

Weitere Warnmittel:

Warnung per Smartphone-App

Parallel zur Warnung über die Sirenen wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe vor einigen Jahren eine App veröffentlicht.
Diese modulare Warnapp alarmiert Sie u.a. auch, sobald es eine Gefahrenlage für die eingestellte Region gibt. Ebenso lassen sich in der App andere Warnschwellen einstellen (z.B. bei Wetterwarnungen).

NINA logo 500px

Die App wurde NINA getauft (Notfall Informations- und Nachrichten App des Bundes) und ist kostenlos im Apple App Store oder im Google Play Store erhältlich.
Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Warn-App-NINA/warn-app-nina_node.html

Unwetterwarnungen direkt empfangen

Der Deutsche Wetterdienst hat ebenfalls für Android Smartphones und iPhones die App "Warnwetter" veröffentlicht. 

Die App warnt auf Wunsch vor allen Wetterereignissen und zeigt die Vorhersage für voreingestellte Orte an. Sie ist kostenlos im Google Play Store oder im Apple App Store erhältlich

Wie können Sie sich für den Notfall rüsten?

All diese Infos hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe auf einer Seite zusammengefasst. Neben wertvollen Tipps, Einkaufslisten und Dokumentationen ist für jede Art von Schadensereignis ein Ablauf hinterlegt.

Die Seite lässt sich hier anschauen: https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/notsituationen_node.html 

 

Impressum & Co

Kontakt

Feuerwehr Weil am Rhein
Basler Straße 41
79576 Weil am Rhein
tel. ++49 7621 73333
info [at] feuerwehr-weilamrhein.de