Feuerwehr: Beim Einsatz der Drehleiter häufen sich die Ausfälle

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ausfälle des 27 Jahre alten Fahrzeugs häufen sich / Neubeschaffung bereitet Probleme.

WEIL AM RHEIN. Die große Drehleiter gehört mit zu den Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr, die am häufigsten im Einsatz sind – doch inzwischen häufen sich die Ausfälle. Erst in der vergangenen Woche musste die Leiter wieder repariert werden. Schlecht sieht es auch mit der Ersatzbeschaffung aus: Für 2017 kann die Stadt nicht mit einem Zuschuss rechnen. Vor 2018 kann damit nicht einmal die Ausschreibung auf den Weg gebraucht werden.

"Ohne die rund 200 000 Euro, die das Land im Regelfall zu dem Kauf beisteuert, liegt erst einmal alles auf Eis", fasst Stadtbrandmeister Klaus Gempp die unerfreuliche Situation nach der Absage aus Stuttgart zusammen. Denn dass die Stadt auf den Zuschuss verzichtet, sei nicht wahrscheinlich. Da ein Zuschussantrag aber ungültig wird, wenn mit der Ausschreibung begonnen wird, bevor das Land über den Antrag entschieden hat, bleibt derzeit nichts anderes übrig, als zu warten und darauf zu hoffen, dass die Weiler Feuerwehr im kommenden Jahr zum Zuge kommt. Dann, so Gempp, seien die Chancen auch erheblich besser. Da nämlich für 2017 bereits den Feuerwehrkameraden in Efringen-Kirchen ein Zuschuss für eine Drehleiter zugesagt wurde und Weil am Rhein ja mit einem Zuschuss für den Bau des Feuerwehrgerätehauses in Märkt rechnen darf, wäre die Zusage aus Stuttgart eine gewisse Überraschung gewesen – allerdings hatte man wegen der besonderen Dringlichkeit durchaus Hoffnungen gehabt, außer der Reihe einen Zuschlag zu bekommen, so Gempp.

Denn dass die 27 Jahre alte Drehleiter möglichst rasch einen Ersatz benötigt, steht außer Frage. "Wir hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Reparaturen und das kostet natürlich auch viel Geld", so Gempp. Wie lange das Fahrzeug noch seinen Dienst tut, lasse sich nicht abschätzen.

Sichergestellt ist in jedem Fall die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr. Sobald ein Problem mit der Drehleiter auftaucht, wird das an die Leitstelle nach Lörrach gemeldet, so dass bei Einsätzen automatisch eine der beiden in Lörrach stationierten Drehleitern nach Weil ausrückt. Auf Dauer sei das aber kein Zustand, so Gempp, der auf eine rasche Entscheidung hofft. Denn auch die europaweite Ausschreibung und die genau auf die Bedürfnisse der Weiler abgestimmte Montage der Leiter auf das Fahrgestell benötigen Zeit. Ein weiteres Jahr, so Gempp müsse man schon ansetzen, bis nach der Zuschusszusage das Auto in Weil vorfahren kann – vor 2019 ist damit kaum zu rechnen.

Weitere Informationen

  • Quelle: Badische Zeitung

Impressum und Co

Kontakt

Feuerwehr Weil am Rhein
Basler Straße 41
79576 Weil am Rhein
tel. ++49 7621 73333
info [at] feuerwehr-weilamrhein.de

Copyright (C) Freiwillige Feuerwehr Weil am Rhein. Alle Rechte vorbehalten. 2016.